Polyamorie im „Tatort“ – Die neuen Freaks der Medien – Medien – Süddeutsche.de

Der aktuelle „Tatort“ hat mal wieder bewiesen, wie grauenhaft schief der sexuelle Diskurs hierzulande läuft: Alternative Beziehungsmodelle werden pathologisiert, ihre Figuren ins Soaphafte verzerrt. Eine Polemik.

Quelle: Polyamorie im „Tatort“ – Die neuen Freaks der Medien – Medien – Süddeutsche.de

 

Noch einmal Tatort, noch einmal Friedemann Karig. Er hat sich am 22.05.2017 in einem unbedingt lesenswerten Artikel in der Süddeutschen geäußert, aber nicht nur über den Tatort, sondern auch wie Medien und Mainstream mit Minderheiten und Subkulturen umgehen, nur um ihre Lebenswirklichkeit als die einzig richtige bestätigt zu bekommen. ICh wiederhole mich gerne noch mal: Lesenswert.

Viel Vergnügen dabei.

Grtz.

Gala